Sep 222009
 

Arbeite immer noch an der Gestaltung des Blogs und versuche WordPress zu verstehen.
Bin mir da noch nicht so schlüssig welche Plugins ich brauche. Bei einigen habe ich auch schon festgestellt, die sind total überflüssige Spielerei die ich nicht benötige.

Für heute habe ich erst einmal das Plugin Simple Tags eingerichtet. Leider habe ich Probleme mit der Zusammenarbeit des Plugins Digg This Button. Dadurch das der Button unterhalb des Beitrags angezeigt wird, werden leider die „Related Post“ ausgeblendet. Ich glaube hier muss ich noch etwas am Theme ändern.
Wenn man sich zuvor nie mit php beschäftigt hat, erschließt es sich leider nicht immer gleich wo der Fehler liegt.
Das reicht für heute auch. Aber ich denke das ich das in der nächsten Zeit alles soweit habe das ich dann auch mit dem eigentlich Bloggen starten kann. Morgen ist ein weiterer Tag an dem ich hoffe endlich soweit zu sein. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

To Do für morgen:

  • Sociable Erledigt auch wenn es bis zum 25.09. gedauert hat.
  • WordPress database backup
  • Caching
  • Datenbank Optimierung
  • Farben im CSS anpassen (Erledigt, doch länger gedauert als gedacht.)
Bookmark and Share
Sep 202009
 

Blog? Alles redet darüber. Wenige haben einen in Deutschland, im Vergleich zu den USA. Kaum einer liest den Blog. Ist das die Realität? Vielleicht. Wer kann das schon wissen was aus einem Blog den man anfängt so entsteht.
Eigentlich keiner. Auf der anderen Seite gehe ich auch nicht mit hohen Erwartungen an dieses Projekt. Besonders nicht mit der Erwartung, das ich jeden Tag mehrere Leser habe und viele diesen Blog verlinken.
Frei nach dem Motto:  Setze Deine Erwartungen nicht zu hoch, dann kannst Du auch nicht enttäuscht werden, weil sie sich nicht erfüllen.

Wer einen Blog betreibt und das auch regelmäßig, wird dafür viel Zeit investieren (müssen).
Es fängt schon mit der Namensfindung an für die man viel Zeit benötigt. Wenn man dann etwas gefunden hat ist die Frage, kann ich damit aussagen was ich mit dem Blog erreichen möchte? I-co-S
I-co-S steht für verschiedene Dinge. Nicht das ich jetzt einen Blog starten möchte in dem ich über alles schreibe. Nein ganz im Gegenteil.
I-co-S = Inovative cosmetic systems
Nein I-co-S ist kein weiteres Bewertungsportal für Kosmetik. Ich möchte Kosmetik von der fachlich technischen Seite her genauer anschauen und über neue Trends, Verpackungen und Rohstoffe berichten.

Jedoch will ich mit I-co-S auch über die Themen schreiben die mich selber privat interessieren.
Ich als Mensch und meine Gedanken zu der Welt da draußen.
Computer und Technik
Spaß und Hobbies wie Fotografie
…..und was einem im Leben sonst noch passiert.

Aber warum startet man dann so ein Projekt?
Im Zuge von Web 2.0, Social Networking ist so ein Blog sicher eine einfache Möglichkeit seine eigenen Gedanken zu verschiedenen Themen für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Um nur einige Themen zu nennen Internet-Manifest, Vorratsdatenspeicherung.
Wer einen Blog betreibt wird mit offeneren Augen durchs Leben, auch sicher durchs Web, gehen, damit er Themen findet über die man schreiben kann.
Alleine das sind schon gute Gründe für das Warum.
Es macht Spass, noch ein guter Grund.
Einen entscheidenen Beitrag hatte der Artikel “Warum Deutschland Blog-Hemmung hat.” Dem zu widersprechen. Auch wenn Felix Salmon mit der Aussage das ein deutscher Blog kaum Ruhm oder Bekanntheit bringt recht haben mag. Kann ich die Aussage nicht teilen das es deshalb “keinen wirklichen Grund zu bloggen” gibt.
Somit hatte ich genügend Gründe dieses Projekt zu starten.

Wo und ob dieses Projekt enden wird, da mache ich mir jetzt noch keine Gedanken. Das wird die Zeit zeigen.
In diesem Sinne. Viel Spaß beim Bloggen.

Bookmark and Share